MonatDezember 2018

Wissen – Schaffungs-Umgebungen

Über Wissen zu verfügen, hat Machtpotential. Macht kommt von „machen“ und nur Wissen aus dem wir etwas machen, entfaltet (oft ungenügend geregelt, da nicht gut verstanden) seine Wirkung. Verfügen hat zwei Bedeutungen: „haben“ und „etwas mit Etwas (hier: Wissen) tun können“. Wer sein Wissen nicht „aktiviert“, verfügt also nur hälftig darüber. Gleichzeitig, bedenkt man, dass Wissen nichts anderes als Mein-ung mit An-erkennungs-wert ist, hat immer derjenige einen besonderen Vorteil, der sich über Herkunft, Zusammensetzung / Begründung des Wissens und damit seinen möglichen Nutzen im Klaren ist und es anzupassen versteht. Jemanden in-Formation zu Wissen zu bringen, das als relevant behauptet wird, führt zu dessen Über-Zeugung. Jemand, dem von Staats-Wegen Hoheit über Wissen-Generierung verliehen wurde, erhält einen Lehr-Stuhl, von dem aus er seine Gedanken verbreiten darf. Passieren tut dies, sofern er zuvor auf seine Konformität in anerkannten (modern gewählt wurde der Empirismus) Wissen-Generierungswegen getestet wurde. Abhängig von der Eingängigkeit der folgend geschaffenen Zusammenhangsbehauptungen und der Anerkennung deren Wertes, darf der Wissen-Spender nach Art seiner Zugehörigkeit zu einer der Wissenschaffungsgemeinden (Wissenschaften, Seilschaften, etc.) von Studierenden verlangen, dass diese seinen Glauben (denn Wissen ist im Kern nie Anderes) wieder-käuen, in der Hoffnung, dass darauf basierend eine mehr-wertige geistige Tätigkeit zu-Stande kommt. Die Gesamtheit des Bemühens um geistige Ent-Wicklung vom Üblichen / tagesnotwendigen Weltanschauen fassten wir unter dem Begriff Philosophie zusammen (Freundschaft zur Weisheit). Dabei war die Philosophie nie eine Wissenschaft, sondern immer ein Oberbegriff für ums Denken bemühte Schulen und deren Betreiber. Während auch heute noch in dieser akademischen Disziplin an der Aus-Bildung möglicher geistiger Tätigkeit gewirkt wird, sind deren Ableitungen, die Wissenschaften, was mit praktischer Erkenntnisgewinnung begeben ist. Traurig, dass wiederum nur deren durch Ideologien und Traditionen verbrämter Abklatsch in die Realität-formbaren Hirne unserer Kinder gegossen wird und diese, sofern überhaupt, nach einer Funktiongewinnung orientierten Schul-„Bildung“ wieder damit konfrontiert sind, sich der so anerzogenen halbgaren Weisheiten ent-wickeln zu müssen. Hinzu kommt, dass Wesensbildung für ein gehöriges Miteinander modern nur noch durch Gesell-„schafts“-„Wissen“ – Schaften und deren Exerpte in Schulfächern betrieben wird, was unseren Kindern die Mein-ungen von Wissenschaffenden einhandelt, die sich lieber mit „Laberfächern“ ihre akademischen „Pfründe“ erwucherten und ihre Glaubensformulierungen in Lehrbücher schütteten. Doch möchte ich nicht verhehlen, dass ab und an auch klügere Köpfe in diesen Auftrags- oder Durchschnittswissenschaften landeten und einträgliche Ideen spendeten (die sich hernach üblich nicht durchsetzten oder alsbald verklangen), als da stellvertretend waren etwa die Herrn Piaget und Norbert Elias oder von Glasersfeld, dessen Erhellungen zur Philosophie auch für Laien eingängig sind.

Manchmal frage ich Zeitgenossen, „Was fehlte, wenn wir etwa die Psychologie abschafften?“. Und wenn der/die Gefragte um den Unterschied von Psychiatrie (Medizin) und Zusammenhangsbehaupten (Psychologie) weiß, so erhalte ich ein erhellendes Stutzen und eine gewisse Ratlosigkeit 😉

In diesem Sinne, freute ich mich, hiermit ein paar anregende Zeilen geschaffen zu haben und wünsche ich einen netten kalendarischen Übergang in das neue Zähljahr 🙂

Wissenschaffungsumgebungen

Armin Rütten

Literaturempfehlungen für Ihre hoffentlich besinnlichen Tage

Wem die neueste Managementbibel, FH-Guru-Ergüsse, „agiles“ Modern Talking und Gähnen anregende Solutionproviderartikel zu Digitalisierungsfragen zu den Augen und Ohren herauskommen, für den habe ich hier auszugsweise mehrwertige Literaturempfehlungen für meine persönliche Entwicklung interessierten Klienten zusammengestellt (für diese natürlich kein Lesezwang, da Themen und Inhalte von mir im Rahmen meiner mental-development Maßnahmen sauber aufbereitet und Sinn spendend verknüpft vermittelt werden, denn während Lernen für hochleistenden Kopf sicher normal ist, wer mag schon wieder büffeln müssen? 😉 ).

Die Werke haben durch die Bank erhellenden, sprachbereinigenden und zuträglich aufklärenden Charakter, indem sie Zugang zu unseren denkerischen Basisbegriffen gewähren und nicht den xten unseriösen Aufguss zu „Semi-Neurothemen“ und Digitalisierungs- und anderen Ängsten bieten. Besonders empfehlenswert ist mir die 5., während mancher die 10. favorisieren mag. Sehr erhellend für Alle, die nach einer verständlichen Einführung in philosophische Gefilde suchen, ist gleich die 1..

1. Radikaler Konstruktivismus: Ideen, Ergebnisse, Probleme (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) Taschenbuch – 25. Februar 1997 von Ernst von Glasersfeld (Autor), Siegfried J. Schmidt (Vorwort), Wolfram Karl Köck (Übersetzer), Taschenbuch: 376 Seiten,

Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 8 (25. Februar 1997), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3518289268, ISBN-13: 978-3518289266

2. Gesellschaftstheorie und Kulturkritik (edition suhrkamp), Taschenbuch – 1975 von Theodor W. Adorno, Taschenbuch: 178 Seiten,

Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 10 (1975), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3518107720, ISBN-13: 978-3518107720

3. Diskurs und Wahrheit: Die Problematisierung der Parrhesia. Berkeley-Vorlesungen 1983 Taschenbuch – 1. Januar 2008, von James Pearson (Herausgeber), Michel Foucault (Autor), Mira Köller (Übersetzer), Taschenbuch: 192 Seiten,

Verlag: Merve (1. Januar 2008), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3883961299, ISBN-13: 978-3883961293

4. Was ist Soziologie?: Grundfragen der Soziologie Taschenbuch – 16. Januar 2009,

von Dieter Claessens (Herausgeber), Norbert Elias (Autor), Taschenbuch: 208 Seiten,

Verlag: Beltz Juventa; Auflage: 11 (16. Januar 2009), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3779901021, ISBN-13: 978-3779901020

5. Dieses wahre innere Afrika: Texte zur Entdeckung des Unbewußten vor Freud Taschenbuch – 1. Februar 2005, von Ludger Lütkehaus (Autor), Taschenbuch: 254 Seiten

Verlag: Psychosozial-Verlag; Auflage: 1 (1. Februar 2005)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3898063976, ISBN-13: 978-3898063975

6. Die Entdeckung des Chaos: Eine Reise durch die Chaos-Theorie Gebundene Ausgabe – 1. Januar 1990 von John Briggs (Autor), F. David Peat (Autor), Peter Kafka (Mitarbeiter), Carl Carius (Übersetzer), Gebundene Ausgabe: 332 Seiten

Verlag: Carl Hanser; Auflage: DEA, (1. Januar 1990)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3446159665, ISBN-13: 978-3446159662

7. Max Weber – Wissenschaft als Beruf Taschenbuch – 1995,

Taschenbuch, Verlag: Stuttgart : Reclam, (1995)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3150093880, ISBN-13: 978-3150093887

8. Politik als Beruf Taschenbuch – 20. Februar 2015

von Max Weber (Autor), Taschenbuch: 56 Seiten,

Verlag: Hofenberg (20. Februar 2015)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3843030367, ISBN-13: 978-3843030366

9. Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand Taschenbuch – 1986

von David Hume (Autor), Herbert Herring (Übersetzer), Taschenbuch: 216 Seiten,

Verlag: Reclam (1986)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3150054893, ISBN-13: 978-3150054895

10. Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren: oder Anleitung zum subversiven Denken von Hubert Schleichert (7. Oktober 2004) Taschenbuch, Taschenbuch: 196 Seiten,

Verlag: C.H.Beck; Auflage: 7 (24. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3406583784, ISBN-13: 978-3406583780

11. Klassische chinesische Philosophie: Eine Einführung Broschiert – Januar 2009

von Hubert Schleichert (Autor), Heiner Roetz,Broschiert: 384 Seiten,

Verlag: Klostermann, Vittorio; Auflage: 3., neu bearb. Aufl. (Januar 2009)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3465040643, ISBN-13: 978-3465040644

12. Psychiatrie fast: 6 h Crashkurs Broschiert – 23. Januar 2015

von Tom Bschor (Autor), Steffen Grüner (Autor), Broschiert: 179 Seiten,

Verlag: Börm Bruckmeier; Auflage: 4 (23. Januar 2015)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3898625575, ISBN-13: 978-3898625579

13. Werke in 20 Bänden mit Registerband: 3: Phänomenologie des Geistes (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) Taschenbuch – 24. März 1986, Taschenbuch: 600 Seiten, Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 13 (24. März 1986)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3518282034, ISBN-13: 978-3518282038

14. Werkausgabe in 12 Bänden: III/IV: Kritik der reinen Vernunft (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) Taschenbuch – 13. April 1974

von Wilhelm Weischedel (Herausgeber, Nachwort), Immanuel Kant (Autor),Taschenbuch: 744 Seiten,

Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 20 (13. April 1974)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3518276557, ISBN-13: 978-3518276556

15. Analyse und Metaphysik Taschenbuch – 1994

von Peter Fr. Strawson (Autor, analytischer Philosoph), Taschenbuch,

Verlag: Dtv (1994)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3423046155, ISBN-13: 978-3423046152

16, Psychologie des Seins: Ein Entwurf Broschiert – 1994

von Abraham A Maslow (Autor), Paul Kruntorad (Übersetzer),

Broschiert: 243 Seiten,

Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 5., Aufl. (1994)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3596421950, ISBN-13: 978-3596421954

17. Begründen und Begreifen: Eine Einführung in den Inferentialismus (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) Taschenbuch – 23. Mai 2004

von Robert B. Brandom (Autor), Eva Gilmer (Übersetzer),

Taschenbuch: 264 Seiten,

Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1 (23. Mai 2004)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3518292897, ISBN-13: 978-3518292891

… und noch die Werke von:

Myamoto Musashi – The book of five rings

Sun Tsu – Die Kunst des Krieges

Psychotherapien:

Abraham A. Maslow – Psychologie des Seins

C.R. Rogers – Werke zur Gesprächspsychotherapie

Hilarion Petzold – Integrative Psychologie

A. v. Schlippe / Schweitzer – Handbuch der systemischen Therapie

… und natürlich die Lektüre von Freud, Adler und Jung

Soziologie / Pädagogik:

Piaget – Schriften

M. Merleau – Ponty – Schriften

R. Minnameier – div. Veröffentlichungen

Philosophie:

Aristoteles – Nikomachische Ethik

Husserls Phänomenologie

Nietzsche – Schriften

Ludwig Wittgenstein, der späte – Schriften

Michel Foucault – Archäologie des Wissens; Diskurs und Wahrheit

R. Rorty – Schriften

A. N. Whitehead – Abenteuer der Ideen

P.M.S. Hacker – Wittgenstein im Kontext der analytischen Philosophie

P. Bieri – Texte zur Bildung

W. Deppert – Schriften zur Wissenschaftstheorie und Ethik

Michael Pauen

Peter Bieri

T. W. Adorno und Max Horkheimer – Dialektik der Aufklärung

und zuletzt, aber nicht als das Letzte ;), kann ich für anspruchsvolle Entwicklungsinteressierte und Menschen die nüchterne Antworten vertragen können, das Fachbuch zur Wissensaktivierungsmethode empfehlen: Wissensaktivierung – Neue Denkwege, ISBN 978-3-7431-9342-0 (Nicht zu empfehlen für Religionsgläubige!)

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Zeit!

Armin Rütten

© 2019 Brain2Economy

Theme von Anders NorénNach oben ↑

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Kultur
RSS
Follow by Email
FACEBOOK
FACEBOOK
Google+
YOUTUBE
PINTEREST
PINTEREST
LinkedIn